101745 Follower 583 Following

Berlin Original Creating Content Founder @onvacayshop @onweekendsshop

Als wir 2011 den Blog Whaelse.com gestartet haben, war Instagram noch gar kein Thema in der Branche. Schnell änderte sich das jedoch und so ist Jacky inzwischen bereits seit 2012 auf der Plattform angemeldet. Anfangs konnte man noch nicht absehen wohin die Reise mit Instagram ging. So diente die Plattform zunächst eher zur Vernetzung mit Freunden und Bekannten; man teilte spontane Schnappschüsse aus dem Alltag. Heute jedoch bedeutet Instagram für uns von Whaelse.com einiges mehr.

Denn Whaelse.com ist nicht mehr nur ein reiner Fashion Blog im Web, sondern auch ein Instagram Fashion Blog. Instagram ist ein essentieller Bestandteil von Whaelse.com geworden. Gleich geblieben ist, dass wir unsere Leser und Follower weiterhin in unserem Alltag mitnehmen und das vermutlich sogar noch viel stärker. Mehrmals täglich updaten wir nicht nur die Instagram Story, sondern es werden auch bis zu vier neue Beiträge im Feed von Instagram veröffentlichst. So ist Instagram eine Art persönliche Pinnwand, die Inspirationen im Bereich Mode und Lifestyle gibt, auf Reisen mitnimmt und zeigt, wie der Arbeitsalltag eines Bloggers und Influencers aussieht.

Auf dieser Seite werde ich euch im Laufenden darüber informieren, wie wir uns auf Whaelse.com und als Instagram Blogger und Content Creator weiterentwickeln. Wir geben dir nützliche Tipps, wie auch du auf Instagram erfolgreich sein kannst und informieren im Vorfeld Partner, welche mit uns zusammenarbeiten möchten, über Ablauf und Transparenz auf unserem Instagram Fashion Profil.

Hinterlasse mir gerne eine Nachricht per Email oder per DM auf meinem Instagram Profil, wenn du weitere Fragen hast.

Ebenfalls bin ich über meine Kanäle für Partner und Anfragen zu erreichen und beantworte in der Regel umgehend alle Anfragen.

Instagram Fashion Blogger aus Berlin @whaelse

Instagram Fashion Blogger – wie kam ich dazu?

Nachdem wir in 2011 unseren Blog Whaelse.com gestartet hatten, war zunächst Facebook noch das wichtige soziale Netzwerk, auf dem Beiträge geteilt und sich mit den Lesern vernetzt wurde. 2012 wurde Instagram immer populärer in der Branche und unsere Neugierde wurde geweckt. Wir tasteten uns langsam an die Plattform heran und erkannten schnell, dass wir diese perfekt mit den Inhalten, die wir auf dem Blog Whaelse.com veröffentlichten, verbinden und noch einen Schritt weiter gehen könnten. Wir entwickelten uns gemeinsam mit Instagram weiter, sodass wir seit 2014 als Fulltime Blogger auch auf Instagram tätig sind.

Aber gehen wir ein wenig genauer auf diese Entwicklung vom reinen Blogger zum Intagram Blogger ein.

Relativ kurz nachdem Instagram erschien waren wir von der Plattform begeistert, damals noch sehr abgespeckt und nur mit den nötigsten Funktionen war es einfach toll und auch unkompliziert Schnappschüsse und schließlich dann auch unsere Aufnahmen von den Blog dort hochzuladen. Von Spiegelselfies bis zu den ersten #foodporn Bildern war alles mit dabei.

Wir müssen sagen, dass wir relativ schnell auch einen weiteren Sinn in der Plattform gesehen haben und sehr zügig versucht haben, den Whaelse.com Instagram Account professioneller zu betreiben. Wir haben angefangen mit unserer Spiegelreflexkamera Fotos für Instagram aufzunehmen und diese aufwendig bearbeitet indem wir die ersten Filter genutzt und für unsere Bedürfnisse angepasst haben.

Durch diese ersten professionellen Schritte, hat sich Whaelse.com schnell als Instagram Fashion Blog positioniert und versucht sich weiterzuentwickeln.

Wie starte ich einen Instagram Fashion Blog

Um einen Instagram Fashion Blog zu starten, wäre es ziemlich wichtig sich vorab ein Konzept zu überlegen. Ich beziehe mich im Nachfolgenden auf Fashion, denn wir wollen ja auch Fashion auf Instagram posten! Natürlich benötigst du Spaß an der Mode aber auch vor allem die Lust etwas auszuprobieren, denn Inspirieren ist das, was ein Instagram Fashion Blogger tun sollte. Suche dir eine Nische, bleibe dir dabei aber stets treu, denn wenn du dich verstellst, dann merken die Instagram Nutzer das sofort.

Bist du dir also erst mal bewusst über deinen Style und in welche Richtung der Content gehen soll, mit dem du auf Instagram inspirieren möchtest, solltest du dir im weiteren darüber klar sein, dass es jede Menge Arbeit ist, ein erfolgreicher Instagram Blogger zu werden und sein. Deine Arbeit hört beim Erstellen der Inhalte nicht auf. Wenn du Instagram als Plattform für dich nutzen und erfolgreich sein möchtest, dann musst du aktiv sein. Das bedeutet, dass du regelmäßig postest und aktiv bist.

Erstelle dir am besten einen Content Plan und überlege dir, wie dein Feed aussehen soll. Potentielle Follower müssen auf den ersten Blick erkennen, was sie von deinem Profil erwarten können. Daher bleibe in deiner Nische und poste relevanten Content für diese.

Genau dafür ist ein Content Plan hilfreich. So kannst du bereits vorab produzieren und immer eine hohe Qualität an Bilder und Videos liefern. Und da wir gerade von Qualität sprechen: überlege dir, ob du deine Fotos mit dem Smartphone oder einer professionellen Kamera machen möchtest. Der Vorteil bei Smartphone ist, dass die Bilder näher und spontaner wirken. Jedoch solltest du eines der neuesten Modelle haben, damit auch die Qualität optisch ansprechend ist. Eine professionelle Kamera bietet in der Regel die beste Qualität und du kannst im Nachhinein Nutzungsrechte für deine erstellen Bilder verkaufen. Jedoch wirken die mit der professionellen Kamera erstellen Bilder auch meist etwas distanzierter auf den Follower.

Die Auswahl der Kamera sollte im Übrigen auch im Bezug auf das Konzept für deinen Fashion Blog auf Instagram erfolgen.

Ihr habt jetzt also ein Konzept für euren Feed auf Instagram, ihr seid modebegeistert und versteht wie die Plattform Instagram funktioniert. Um das optimale aus den Bildern herauszuholen gilt es jetzt, sich mit der Bildbearbeitung auseinander zu setzen. Ich würde euch empfehlen, einen Kurs bei udemy.com zu belegen oder sich mit Tutorials auf youtube.com zu beschäftigen! In meinem Q&A, welches ihr rechts in der Sidebar findet, findet ihr noch ein paar Tipps zu Apps, die ich gerne benutze.

Q&A zu meinem Instagram Fashion Blog

Wie fotografierst du?

Sony Alpha 7r Mark 2
Panaosic Lumix G81
iPhone 10

Wie bearbeitest du deine Fotos?

Ich bearbeite meine Bilder fast ausschließlich mit der Adobe Lightroom App und habe mir eigene Presets kreiert.
Presets sind Filter!
Für Stories benutze ich die Unfold App für das Layout sowie Adobe Lightroom!

Wie filmst du deine Stories?

Ich filme fast nur noch mit dem Apple iPhone 10 meine Instagram Stories und bearbeite maximal mit Adobe Premiere Pro, wenn es für eine Koorperation ist.

Wer macht deine Fotos?

Mein Freund und Partner macht fast ausschließlich die Fotos, welche auf Instagram gepostet werden.

Wo machst du deine Fotos?

Diese Frage stelle ich mir auch regelmäßig. Am einfachsten ist es natürlich auf Reisen, da sind wir in der Regel sehr spontan und fotografieren, wenn wir eine tolle Location sehen. Zu Hause, in Berlin, versuchen wir das Fotos machen mit anderen Dingen zu verbinden und bleiben daher meist im Umfeld unseres Zuhauses oder des Büros.

Wie planst du deinen Feed?

Ich plane meinen Feed hauptsächlich mit Preview. Mit dieser App kann man super sehen, welche Bilder am besten miteinander harmonisieren und wie der Feed schließlich aussehen wird.

Jetzt habt ihr einen Modeblog auf Instagram – wie kommen die ersten Follower?

Wenn ihr also euer Konzept habt, tolle und hochwertige Fotos produziert und mehrmals am Tag postet, seid ihr gut vorbereitet damit es jetzt so richtig losgehen kann!

Wie bereits weiter oben erwähnt, sollte es jetzt darum gehen aktiv zu sein und sich eine Community aufzubauen, um so richtig bei Instagram teilzunehmen. Ich möchte in aller Deutlichkeit sagen: seid aktiv, liked innerhalb eurer Nische bei anderen Instagram Fashion Bloggern und zeigt euch. Dabei ist es ganz wichtig nicht sinnlos zu spammen, sondern auch hier auf Qualität zu achten. Nehmt wirklich an Diskussionen teil bzw. startet diese innerhalb der Kommentare, beantwortet Fragen auch für andere Modeblogger auf Instagram in den Kommentaren – lebt die Fashion und Mode, präsentiert euch als wahrer Experte!

Ein Fehler, den ich gemacht habe, war es sich nicht vorher zu vernetzen und Fragen zu stellen. Seid ihr euch unsicher? Fragt! Es wird da draußen jemanden geben, der euch weiterhilft. Ich lerne so unglaublich viel durch das Zuhören und Fragen anderer Instagram Fashion Blogger… unglaublich viel!

Sofern ihr also nun bereits aktiv seid, werden sicher die ersten Follower schon kommen. Es muss euch bewusst sein, dass man es nicht sofort zum instagram star schafft. Habt Geduld und vor allem, geht euren Weg und werdet immer hochwertiger in der Content Produktion.Sofern ihr also nun bereits aktiv seid, werden sicher die ersten Follower schon kommen. Es muss euch bewusst sein, dass man es nicht sofort zum Instagram Star schafft. Habt Geduld und vor allem, geht euren Weg und werdet immer hochwertiger in der Content Produktion. Bleibt euch selbst treu und gebt nicht direkt auf, wenn in den ersten Wochen oder vielleicht sogar Monaten nicht viel passiert.Sofern ihr also nun bereits aktiv seid, werden sicher die ersten Follower schon kommen. Es muss euch bewusst sein, dass man es nicht sofort zum instagram star schafft. Habt Geduld und vor allem, geht euren Weg und werdet immer hochwertiger in der Content Produktion.

Im Übrigen habe ich hier auf dem Blog bereits 2015 einen Beitrag geschrieben, was absolute Dont’s sind auf Instagram.

Sollte ich als Instagram Blogger die vielen tollen App Features nutzen?

Das Spektrum an Funktionen auf Instagram von heute unterscheidet sich schon sehr von dem, was wir damals auf Instagram zur Verfügung hatten.

Instagram hat eine Menge an Features, welche als Instagram Fashion Blogger genutzt werden sollten. Ihr solltet auf jeden Fall Instagram Stories verwenden. Die Instagram Stories geben euch die Möglichkeit, persönlicher zu wirken und schneller und effizienter eine Community aufzubauen und sich mit dieser auszutauschen. Aber auch bei Stories gilt das Gesetz wie beim Posten von Fotos im Feed, regelmäßig gute Qualität posten zahlt sich definitiv aus.

Instagram Live ist eine weitere Möglichkeit, sich innerhalb von 60 Minuten (Stand 06/18) zu präsentieren und mit der Community, so klein oder so groß diese auch ist, zu interagieren. Man wirkt persönlicher und kann direkt auf die Fragen der Community eingehen. Habt keine Angst, wenn zu Beginn nicht so viele auf eure Live Sessions aufmerksam werden, schon sehr bald werdet ihr auch durch den Instagram Algorithmus gepusht.

IGTV bzw. Instagram TV als Fashion Blogger verwenden!

Eine weitere Funktion, die Instagram euch bietet ist das hochladen von Videos bei IGTV bzw. Instagram TV. Der Unterschied zu normalen Video Posts in eurem Feed? Die Videos sind nicht auf eine Minute reduziert, sondern können bis zu 60 Minuten lang sein – bei verifizierten Accounts sogar länger.  Als Instagram Fashion Blogger solltest du IGTV auf jeden Fall für dich nutzen. Erstelle Videos, in denen du deinen Followern mehr über dich erzählst, erstelle Tutorials, Styling Videos und Lookbooks oder werde sogar als Instagram Vlogger aktiv.

Instagram TV hat sich inzwischen als fester Bestandteil der Plattform etabliert. Daher solltest auch du diese Möglichkeit des Teilens von spannenden, hilfreichen sowie informativen Inhalten für deine sowie potentielle neue Follower nicht auslassen.

Instagram Fashion Blogger Jacky
Instagram Fashion Blogger Jacky in Miami am Strand
Instagram Blog im Frühling in Berlin
Auch in Berlin kann man tollen Content für seinen Instagram Fashion Blog erstellen!