Wer mir auf Instagram und Facebook folgt, der weiß, dass ich vergangene Woche knapp drei Tage in München war. Nunja, ehrlich gesagt hatten wir nur einen kompletten Tag in München und die anderen zwei Tage waren An- bzw. Abreisetag. Da wir mit Auto gefahren sind und jeweils um die 6 Stunden gebraucht haben, hatten wir nicht wirklich viel von diesen zwei Tagen. Aber wir waren schließlich auch nicht zum Urlaub machen in dieser Stadt, sondern zum Arbeiten. Somit hat das also voll mit unseren Plänen zusammengepasst.

Ein Tag in München

Ich kann euch leider nicht allzu viel darüber verraten, was genau wir in München gemacht haben, denn unser Aufenthalt war Teil eines großen Projektes, an dem wir aktuell arbeiten und zu dem ich euch zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts verraten kann. Leider wird es voraussichtlich auch noch ein paar Monate dauern, bis ich endlich mit der Sprache rausrücken kann. Ich hoffe Anfang 2016 ist es endlich soweit. 🙂

Was haben wir also in München gemacht ohne Bezug auf das „große Geheminis“ zu nehmen? 😉 Nunja, die meiste Zeit haben wir tatsächlich am Projekt bzw. anderen Dingen gearbeitet, aber wir haben uns auch die Zeit genommen und ein wenig etwas von München gesehen. So waren wir beispielsweise in der Maximilianstraße und sind ein wenig durch die Läden geschländert. Gekauft habe ich mir nichts, aber dafür habe ich ein paar Insporationen für den kommenden Herbst bekommen. 🙂 Im Großen und Ganzen war es das dann auch schon. Wie ihr seht, haben wir wirklich nur wenig von München gesehen, dafür aber umso mehr garbeitet. Dennoch war es schon dem Alltag in gewisser Weise für drei Tage zu entfliehen und mal wieder eine neue Stadt zu sehen.

Leerstehendes Fabrikgebäude

Ich bin total verliebt in diese Location, ein leerstehendes Fabrikgebäude. Ich muss jedoch gestehen, dass es teilweise auch etwas gruselig dort war, denn man hört einfach überall Geräusche, aber das war es definitiv wert. Berlin hat auch einige solcher leerstehenden Gebäude und Plätze, aber irgendwie haben wir es noch nie geschafft an solch einem Ort zu shooten. Es steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste, aber meistens sind die Locations dann doch zu weit weg und würden nicht in unsere Planung passen. Also musste ich erst nach München kommen, um endlich in einem leerstehenden Gebäude Outfitfotos zu machen. Was haltet ihr von solchen Locations? Und habt ihr vielleicht ein paar gute Tipps für mich?

Modeblog Berlin Komplett schwarzes Outfit Fashionbloggerin Jacky von whaelse.com Pepe Jeans Lederjacke Leerstehendes Fabrikgebäude in München Adidas Stan Smith Whaelse in München Zara Jeans mit Rissen am Knie Lifestyle Blog Fashion Blog Deutschland Shooting Location München Bohemian Kette

Weiße Sneaker

Shop the look // ähnliche Kleidung